Scheinehe-Ermittlungen und Anfechtung von Scheinvaterschaften in der ausländerbehördlichen Praxis

Die Bekämpfung von Scheinehen und Scheinvaterschaften zum Zwecke der Aufenthaltssicherung stellt hohe Anforderungen an die Sachbearbeiter/innen in den Ausländerbehörden. Das Seminar soll Möglichkeiten aufzeigen, in Verdachtsfällen angemessen zu handeln und somit die ausländerbehördliche Praxis erleichtern.

Zielgruppe:
Mitarbeiter/innen von Ausländerbehörden

Wesentliche Inhalte:

  • Definition der Scheinehe, rechtliche Grundlagen für das behördliche Handeln
  • Anhaltspunkte, Überprüfungsmöglichkeiten
  • Fragebogen und Interview
  • Übungsfälle
  • Rechtliche Grundlagen für behördliche Vaterschaftsanfechtungen
  • Vorlage an die zuständige Behörde bzw. das zuständige Gericht

Zeit/Dauer (1,5 Tage):
1. Tag    09.00 Uhr - 16.30 Uhr
2. Tag    09.00 Uhr - 13.00 Uhr

Termine:
11.12. – 12.12.2014

Referenten:
Sylvia Brenke, Leiterin Standesamt Berlin-Wilmersdorf

Veranstaltungsort:
Europa-Haus Bocholt, Adenauerallee 59, 46399 Bocholt

Leistungen:
Übernachtung im Einzelzimmer mit Vollpension
Seminarkaltgetränke; Vormittagskaffee; Nachmittagskaffee mit Kuchen

Preis pro Person:
238,00 Euro inkl. USt bei Anreise am Seminartag
291,50 Euro inkl. USt bei Anreise am Vortag

Kontakt:
Europa-Haus: +49 2871 21765-650

Anmeldungen:
Anmeldungen sind grundsätzlich nur über unser Online-Anmeldeformular möglich. Anmeldungen, die per E-Mail, Fax, Post oder Telefonanruf eingehen, können nicht berücksichtigt werden.

Anmeldeformular Ausweisungsrecht - Neue Entwicklungen

Die AGB findet sie hier
captcha