Die Ausländerbehörde vor dem Verwaltungsgericht

Im Ausländerrecht werden inzwischen viele Rechtsstreitigkeiten vor dem Verwaltungsgericht ausgetragen. Mitarbeiter/innen von Ausländerbehörden und Rechtsämtern müssen diese Vorgänge oftmals bearbeiten und die Fälle vor dem Verwaltungsgericht vertreten. Hierfür benötigen sie Kenntnisse im Verwaltungsprozess- und -kostenrecht. Diese Kenntnisse werden im Seminar vermittelt.

Zielgruppe:

  • Mitarbeiter/innen von Ausländerbehörden und Rechtsämtern

Wesentliche Inhalte:

  • Klagearten und Eilverfahren im Ausländerrecht
  • Akteneinsicht an Beteiligte
  • Anforderungen an die Klageerwiderung
  • Klageänderung und Verbindung von Verfahren
  • Häufige Fehler im Verwaltungsverfahren
  • Auftreten der Behördenvertreter in der mündlichen Verhandlung
  • Gerichtskosten und anwaltliche Gebührenrechnung

Zeit/Dauer (1,5 Tage):
1. Tag  09.00 Uhr - 16.30 Uhr
2. Tag  09.00 Uhr - 13.00 Uhr

Termine:
14.05. - 15.05.2020    Dieses Seminar kann aufgrund der Corona-Krise leider nicht stattfinden. Anmeldungen sind folglich nicht möglich!

Referent:
Dr. Christian Maierhöfer, Vizepräsident des Oberverwaltungsgerichts Bremen

Veranstaltungsort:
Europa-Haus Bocholt, Adenauerallee 59, 46399 Bocholt

Mindestteilnehmerzahl:
20 Personen

Leistungen:
Übernachtung im Einzelzimmer mit Vollpension
Seminarkaltgetränke; Vormittagskaffee; Nachmittagskaffee mit Kuchen

Preis pro Person: 
361,50 Euro inkl. USt bei Anreise am Vortag
308,50 Euro inkl. USt bei Anreise am Seminartag
243,00 Euro inkl. USt bei Seminarteilnahme ohne Übernachtung

Kontakt:
Europa-Haus: +49 2871 21765-650

Anmeldungen:
Anmeldungen sind grundsätzlich nur über unser Online-Anmeldeformular (siehe unten) möglich. Anmeldungen, die per E-Mail, Fax, Post oder Telefonanruf eingehen, können nicht berücksichtigt werden.

Die Ausländerbehörde vor dem Verwaltungsgericht

Für zusätzliche Bemerkungen zu Ihrer Buchung bitte das Feld „Bemerkungen“ nutzen. Danke!
Die AGB finden Sie hier
Die Datenschutzerklärung finden Sie hier.
captcha