Die Ausländerbehörde vor dem Verwaltungsgericht

Im Ausländerrecht werden inzwischen viele Rechtsstreitigkeiten vor dem Verwaltungsgericht ausgetragen. Mitarbeiter/innen von Ausländerbehörden und Rechtsämtern müssen diese Vorgänge oftmals bearbeiten und die Fälle vor dem Verwaltungsgericht vertreten. Hierfür benötigen sie Kenntnisse im Verwaltungsprozess- und -kostenrecht. Diese Kenntnisse werden im Seminar vermittelt.

Zielgruppe:

  • Mitarbeiter/innen von Ausländerbehörden und Rechtsämtern

Wesentliche Inhalte:

  • Klagearten und Eilverfahren im Ausländerrecht
  • Akteneinsicht an Beteiligte
  • Anforderungen an die Klageerwiderung
  • Klageänderung und Verbindung von Verfahren
  • Häufige Fehler im Verwaltungsverfahren
  • Auftreten der Behördenvertreter in der mündlichen Verhandlung
  • Gerichtskosten und anwaltliche Gebührenrechnung

Zeit/Dauer (1,5 Tage):
1. Tag  09.00 Uhr - 16.30 Uhr
2. Tag  09.00 Uhr - 13.00 Uhr

Termine:
14.05. - 15.05.2020    Dieses Seminar kann aufgrund der Corona-Krise leider nicht stattfinden. Anmeldungen sind folglich nicht möglich!

Referent:
Dr. Christian Maierhöfer, Vizepräsident des Oberverwaltungsgerichts Bremen

Veranstaltungsort:
Europa-Haus Bocholt, Adenauerallee 59, 46399 Bocholt

Mindestteilnehmerzahl:
20 Personen

Leistungen:
Übernachtung im Einzelzimmer mit Vollpension
Seminarkaltgetränke; Vormittagskaffee; Nachmittagskaffee mit Kuchen

Preis pro Person: 
361,50 Euro inkl. USt bei Anreise am Vortag
308,50 Euro inkl. USt bei Anreise am Seminartag
243,00 Euro inkl. USt bei Seminarteilnahme ohne Übernachtung

Kontakt:
Europa-Haus: +49 2871 21765-650

Anmeldungen:
Anmeldungen sind grundsätzlich nur über unser Online-Anmeldeformular (siehe unten) möglich. Anmeldungen, die per E-Mail, Fax, Post oder Telefonanruf eingehen, können nicht berücksichtigt werden.

Corona